Arbeitsversammlung 2013

    Am 9. März 2013 fanden sich 41 Vertreterinnen der Frauenkreise in Bunde zur Arbeitsversammlung ein.

    Nach der Begrüßung durch die zweite Vorsitzende, Antine Borggreve, und einer Andacht zu 2. Kor. 8, 9 berichtete die Vorsitzende, Gesine Wesselink, über die Aktivitäten des Frauenbundes: Arbeitsversammlung, Seminar, Freizeit und Herbstversammlung.

    Kassenberichte

    Mit Zustimmung der Versammlung werden die Spenden, die aus Haussammlungen bzw. Kollekten der Gemeinden eingegangen sind, wie vom Vorstand vorgeschlagen folgendermaßen verteilt:

    500,00 € Arbeitskreis Leben Emden
    300,00 € Weisses Kreuz/AK-Leben Bad Bentheim
    400,00 € Bethel
    500,00 € Christoffel-Blindenmission
    400,00 € DIFÄM-Ärztl.-Missi. Tübingen
    500,00 € Evangelistenschule Lewa
    500,00 € Unterstützung chr. Krankenhäuser Sumba (YUMERKRIS)
    500,00 € Ev.-Rundfunk Wetzlar
    400,00 € Gänseblümchen, Nordhorn
    300,00 € Gideon-Bund
    500,00 € KEP
    500,00 € Kindernothilfe Duisburg
    300,00 € Licht im Osten
    300,00 € Liebenzellermission
    500,00 € Neukirchner Mission
    500,00 € NETZ (Bangladesh)
    500,00 € Nkwadaa Fie (Ein Haus für Kinder in Ghana)
    300,00 € Operation Mobilisation OM
    500,00 € Arbeitskreis Rumänien
    400,00 € Schwarzes Kreuz
    400,00 € Mission für Süd-Ost-Europa
    100,00 € Weisses Kreuz
    600,00 € Wycliff-Bibelübersetzung

    9.700,00 €


    Termine

    Für das Jahr 2013 sind folgende Aktivitäten geplant:
    27. April um 14.30 Uhr Seminar in Veldhausen
    5.-10. September Freizeit in Rehe
    28. September um 14.30 Herbstversammlung in Emlichheim


    Vortrag Ehepaar Schoemaker über Nkwadaa-Fie, Ghana

    Jenni und Hermann Schoemaker erzählen anhand von Bildern über das Projekt Nkwadaa-Fie (Ein Haus für Kinder) in Ghana. Ihre Tochter Lena arbeitet dort seit 2009. Der Traum von Lena und vielen anderen ist es, mehrere kleine Häuser zu schaffen, in denen Kinder in kleinen Gruppen mit ihren Betreuern leben können. Es handelt sich um Kinder, die durch das soziale Raster fallen. Die Kinder sind zwischen einem und zehn Jahre alt und bleiben bis zum Ende ihrer Schulausbildung in den Häusern. Das Wohnprojekt wird eng in die bereits bestehende Dorfstruktur eingebunden. Die Kinder werden stark gemacht für eine aussichtsreiche Zukunft.

    Auf dem Foto sind von links zu sehen: Nana Yaw Asare (Loszughana children`s village), eine Mitarbeiterin des Sozialministeriums und Lena Schoemaker.


    Wahlen

    Gesine Wesselink hört nach vier Jahren Vorstandarbeit auf, Frau Anneliese Kolthoff nach acht Jahren. Für das Amt der ersten Vorsitzenden wurde Renate Heikens aus Wilsum gewählt, für das Amt der Kassenführerin Waltraud Mülder aus Weener.

    Grè Oosterhuis, Bunde
    Schriftführerin