Freizeit 2014

    no-img

    Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken

    Wir waren unterwegs ...

    38 Frauen vom Ev.-altreformierten Frauenbund waren vom 11.-16. September 2014 in Krelingen unterwegs. Genau das war unser Thema: Unterwegssein – Der Weg ist das Ziel!?

    Renate Heikens sagte in ihrer Einleitung folgendes dazu: „Warum nun die Formulierung „Der Weg ist das Ziel!? Ist der Weg auch das Ziel? Ist das Ziel unseres Lebens nur die Ewigkeit – das Leben mit Gott nach dem Tod? Oder hat unser Lebensweg schon Bedeutung?"

    Gilt dieser Satz so für mich? Beinhaltet er Fragezeichen? Oder kann ich diesen Satz als Aufruf oder Ausruf verstehen? Manchmal treffe ich auf eine Kreuzung. Ich muss mich entscheiden, mich auseinandersetzen, durchkämpfen? Wohin führt mein Weg? Muss ich ihn allein gehen? Kann ich jemand um Rat bitten?

    Diese Frage kommt in dem Lied zum Ausdruck: Ich möcht', dass einer mit mir geht... (EG 209), das wir während der Freizeit mehrfach gesungen haben.

    Sehr beeindruckt hat uns der Film „Amazing Grace": William Wilberforce (1759-1833) wurde mit 21 Jahren ins britische Unterhaus gewählt. Er nutzte dieses Amt, um sich gegen die grausame Ausnutzung und menschenunwürdige Verachtung der afrikanischen Sklaven einzusetzen. 18 Jahre kämpfte er gegen die dominierende Haltung der Wirtschaftsexperten seiner Zeit. Drei Tage vor seinem Tod erlebte er endlich die gesetzliche Abschaffung der Sklaverei.

    Wilberforce hat auf die Chance, englischer Premierminister zu werden, verzichtet. Doch warum tat er das? Weil es etwas gab, was für ihn viel wichtiger war als der Führer des größten Weltreiches der damaligen Zeit zu werden. Mit 26 Jahren hat er sich für ein Leben mit Jesus entschieden. Er hatte erkannt, welch großes Opfer Gott für ihn gebracht hatte. Er war von Christus ergriffen und konnte nicht anders, so wie Paulus.

    In den Bibelarbeiten beschäftigten wir uns mit den drei Missionsreisen von Paulus. Der Apostel Paulus, der durch die Begegnung mit Jesus Christus eine große persönliche Verwandlung in seinem Leben erfahren hat, folgt im Weiteren dem Ruf Christi und ereifert sich für die Verbreitung des Evangeliums. Auf drei Reisen, wie sie in der Apostelgeschichte beschrieben sind, werden Städte und Länder aufgeführt, in denen er die frohe Botschaft trotz vieler Widerstände und Gefahren bis hin zur Gefangennahme verbreitet.

    Seine Wege führten ihn für viele Jahre nach Israel, Kleinasien, Griechenland und Italien. Viele Gemeinden sind dort durch seine Mission ins Leben gerufen worden. Paulus wurde nicht müde, seinem Herrn treu zu bleiben. Die Devise des Paulus war: „Aber ich achte mein Leben nicht der Rede wert, wenn ich nur meinen Lauf vollende und das Amt ausrichte, das ich von dem Herrn Jesus empfangen habe, zu bezeugen das Evangelium von der Gnade Gottes." (Apostelgeschichte 20,24)

    Am letzten Freizeittag haben wir Psalm 121 miteinander gelesen und gesungen. Am Ende der Stunde konnte jede Teilnehmerin die für sie bedeutsamsten Worte als Gedicht formulieren, der Gruppe vortragen und es gemeinsam mit vielen anderen Eindrücken im Herzen mit nach Hause nehmen.

    Viele Wege sind wir während der Freizeit gegangen, viele Ziele haben wir erreicht. Wir fühlten uns heimisch in den schön eingerichteten Zimmern. Im Laufe unserer Freizeit besuchten wir die Gärtnerei, die Werkstatt und den Bücherladen des Krelinger Freizeitzentrums und erkundeten auf verschiedenen Wegen die nähere Umgebung. Mit dem Planwagen fuhren wir durch die schöne Landschaft und mit dem Bus in die reizvolle Stadt Celle.

    Gemeinsam haben wir in der Bibel gelesen, gesungen, gebastelt, gespielt, unsere Muskeln trainiert, Filme gesehen, gerätselt, lustige Geschichten und Sketche vorgetragen. Alle Teilnehmer blicken auf eine segensreiche Zeit zurück. In und mit alldem waren, sind und bleiben wir mit Gott gemeinsam unterwegs. Ein ganz herzlicher Dank gilt der Leitung des Frauenbundes und allen Mitwirkenden!!!

    Ingrid Kampert, Gesine Wiggers (beide Emlichheim) und Dini Wortelen (Hoogstede)

    PS. Sind Sie/Bist du auf der nächsten Freizeit auch dabei? Sie ist geplant vom 14.-18. September 2015 in Braunfels.