Der Grenzbote

    ... wird 14-tägig herausgegeben von der

    Synode der Evangelisch-altreformierten Kirche in Niedersachsen
    und steht unter der Schriftleitung von

    Pastor Fritz Baarlink
    Mühlenstr. 26
    49828 Neuenhaus-Veldhausen
    Tel.: +49-5941-4462
    grenzbote@altreformiert.de



    Seit Januar 2013 ist der Grenzbote (bis 6 Monate nach Erscheinen) nur noch in Auszügen im Internet zu finden. Die ungekürzte PDF-Datei kann per Email bezogen werden. Das Abonnement kostet 25,- € (zu bestellen bei: Johann Vogel, abo-grenzbote@altreformiert.de)

    Die Printausgabe kann entweder selbst abgeholt werden und liegt in den altreformierten Kirchen aus (Abo: 30,- € zu bestellen beim örtlichen Kirchenrat) oder sie wird per Post zugesandt (Abo: 40,- € zu bestellen bei Gesine Wortelen, Buchenstr. 32, 48465 Schüttorf).

    Konto Nr. 100 30 37 bei der Kreissparkasse Nordhorn (BLZ 267 500 01)
    IBAN: DE70 2675 0001 0001 0030 37


     

    Der Grenzbote

    Inhalt der aktuellen Ausgabe

    17/2018 vom 02.09.2018

    • Im Strom der Zeit: Sexueller Missbrauch (nicht nur) in der Kirche
    • Abendmahl: Sich zum Gericht essen und trinken (1. Kor. 11,17-29)
    • Gott und den Menschen in Papua-Neuguinea dienen
    • „Von meinen Früchten könnt ihr leben“. ACK in Deutschland feiert ökumenischen Tag der Schöpfung am 7. September
    • Danial M. darf in Deutschland bleiben. Kirchenasyl in Bayreuth endet damit
    • Aus den Gemeinden
      Die Nacht der offenen Kirchen in Bad Bentheim
      Emlichheim – Projektchor
      Aus den Kirchenbüchern
    • Iran: Das Kreuz der Christen im Nordirak. Über das zentrale Symbol der Christenheit  

    Aktuelle Ausgabe

    Archiv