Arbeitsversammlung 2015

    Zur Arbeitsversammlung der Frauenkreise am 14. März in Laar waren 39Frauen gekommen. Die zweite Vorsitzende Antine Borgreve begrüßte uns ganz herzlich. Sie erinnerte an das 50-jährige Jubiläum des Laarer Frauenkreises im vorigen Herbst. Sie hielt eine Andacht aus „Worte, die uns Hoffnung geben". Wir geben, was wir nicht mehr brauchen, wir geben aus unserem Überfluß. Bei Jesus war das anders. Er gab aus Liebe. Er fragte nicht: „Lohnt es sich?" Unsere Antwort soll Dankbarkeit sein. Wir sangen Lied 170, Verse 1-4.

    Kassenberichte

    Waltraud Mülder legte einen schriftlichen Kassenbericht vor. Alles in Ordnung, die Kassenführerin wurde entlastet. Gesine Wortelen war für unsere Missionskasse verantwortlich und berichtete über den Kassenbestand. Mit Zustimmung der Versammlung wurden die Spenden wie folgt verteilt:

    Arbeitskreis Leben                            500 €
    Ak.-Leben Grafschaft-Bentheim
    Weisses Kreuz                        300 €
    Bethel                                                300 €
    Christoffel-Blindenmission               350 €
    DIFÄM- Ärztliche-Mission Tübingen 400 €
    Evangelistenschule Lewa                  500 €
    Stiftung Yumerkris                            500 €
    Evangeliums Rundfunk Wetzlar       500 €
    Gänseblümchen, Nordhorn              400 €
    Gideon-Bund Nordhorn                   300 €
    KEP                                                     500 €
    Kindernothilfe Duisburg                   350 €
    Licht im Osten                                               200 €
    Liebenzellermission                          300 €
    Neukirchner Mission                         500 €
    Netz (Bangladesh)                             500 €
    Nkwadaa (Ein Haus für Kinder Ghana)     500 €
    Operation Mobilisation OM             300 €
    Rumänien (Arbeitskreis)                   500 €
    Schwarzes Kreuz                                400 €
    Open Doors                                       300 €
    Wycliff - Bibelübersetzung               600 €

    Spendenverteilung Sammlung 2014 insgesamt: 9.000 Euro

    Auch Frau Wortelen wurde mit Dank entlastet.

    Waltraud Mülder erzählte, dass sich bis jetzt 32 Frauen für die Freizeit nach Braunfels vom 14. bis 18. September 2015 angemeldet haben. Anschließend plauderten die Vereine aus ihren „Nähkästchen". Es zeigte sich, dass in den meisten Vereinen neben Bibelarbeiten (entweder durch Mitglieder ausgearbeitet oder vom Redner) auch Fahrradtouren, Frauenfrühstücke etc. durchgeführt wurden. Die meisten Vereine treffen sich einmal im Monat.

    Wahlen

    Gesine Wortelen konnte nach acht Jahren Vorstandsarbeit nicht wieder gewählt werden. Es gab zwei schriftliche Vorschläge. Der Frauenkreis Bentheim schlug Gisela Mom vor und der Frauenkreis Hoogstede Margarete Vogel. Es wurde schriftlich gewählt. Margarete Vogel (Laar) bekam die meisten Stimmen und wurde damit gewählt. Anschließend hatten wir eine gemütliche Kaffeepause.

    Danach zeigte Gesine Wortelen uns eine DVD über die Bodelschwinghsche Anstalt Bethel. In Bethel ist man überzeugt, dass jeder Mensch etwas einzigartiges, etwas ganz besonderes ist und mit Stärken und Schwächen respektiert, geachtet und gefördert werden muss. In Bethel gibt es fachliche Kompetenz in vielen Bereichen, damit jeder die Hilfe erhält, die er braucht. Jede Spende trägt dazu bei, eine angemessene und zeitgemäße Hilfe für Kranke, Behinderte und sozial benachteiligte Menschen anbieten zu können.

    Aus der Arbeit des Vorstandes berichtete Renate Heikens. Der Vorstand triffen sich meistens vier mal pro Jahr.

    Geplant ist Folgendes:

    Seminar am 9. Mai in Wilsum mit Judith van den Berg-Meelis über ihre Arbeit auf Sumba

    Freizeit vom 14. - 18. September in Braunfels

    Herbstversammlung am 19. September in Emlichheim mit Dörthe Kroll über häusliche Gewalt. Wer Fragen zu diesem Thema hat, kann diese gerne vorher an Renate Heikens richten, sie leitet die Fragen dann weiter. Die Versammlung soll im Saal stattfinden (nicht in der Kirche).

    Die Satzung des Frauenbundes soll überprüft werden.

    Renate Heikens dankte den Laarer Frauen für die Bewirtung - es war spitze - . Die Versammlung wurde beschlossen mit Singen und einem Dankgebet.

    Gré Oosterhuis, Schriftführerin